Startseite » Spirituosen » Metaxa

Metaxa und Brandy

Der Metaxa ist der bekannteste griechische Branntwein. Der Name geht auf den Weinbauern Spyros Metaxa zurück, der gegen Ende des 19. Jahrhunderts von seiner Heimatinsel Kefalonia nach Attika aufgebrochen ist. Dort hat er mehrere Weinberge erworben und ist schließlich auf die Idee gekommen, den Wein zu destillieren. Nach einigen Experimenten entstand im Jahr 1888 das endgültige Rezept für den Metaxa. Seine Besonderheit basiert auf der Beimengung verschiedener Kräuter. Durch die spezielle Lagerung in Eichenfässern erhält er seine goldgelbe Farbe. Er wird pur, auf Eis oder als Longdrink genossen. Die Güte des Getränks ist auch von der Reifedauer abhängig. Die Fünf-Sterne-Version reift fünf Jahre und weist bereits eine hervorragende Qualität auf. Die Reifezeit kann 20, 50 und sogar 80 Jahre betragen. Hierbei handelt es sich dann um wahre Schätze, die zum Trinken fast zu schade sind.
Abgesehen von diesem weltberühmten Klassiker gibt es auch exzellente griechische Brandys. Zu erwähnen ist hier der Pantheon Brandy, der unter anderem aus Muskatwein von der ostägäischen Insel Samos besteht und mit Thymianhonig verfeinert wird. Auf Samos wird seit über 100 Jahren auch der Giokarini hergestellt. Nicht zu vergessen ist der Rosinenbrandy von der Brennerei Vantana in Patras. Brandy aus Griechenland: Das bedeutet Tradition, Qualität, Genuss!