Startseite » Wein » Dessertwein

 

Dessertweine

Griechische Dessertweine zeichnen sich durch einen vollmundigen, süßen Geschmack aus, die zum Ende eines Menüs serviert werden. Sie werden aus Trauben gewonnen, die nach der Weinlese getrocknet wurden oder vor dem Keltern gefroren waren. Dadurch erhält dieser Rebensaft ein hohes Mostgewicht, welches in einem beachtlichen Zuckergehalt resultiert. Die vorhandene Süße ist bezeichnend für dieses alkoholische Getränk. Sie entsteht, weil die Weinhefe aufgrund des Alkoholgehaltes abstirbt, ehe die vorhandenen Zuckermoleküle zu Alkohol vergoren sind.
Der Mavrodaphne aus Patras ist ein beliebter Klassiker in dieser Weinkategorie. Dieser kräftige Likörwein besitzt ein lorbeerwürziges Bouquet und schmeichelt dem Gaumen vor allem im Abgang. Besonders gut harmoniert der Mavrodaphne, wenn Sie ihn wohl temperiert zu Apfelkuchen und Nachspeisen servieren. Eine weitere kulinarische Spezialität Griechenlands ist der Samos Wein. Er wird seit Jahrhunderten von Weinkennern geschätzt und ist seit mehr als 3.000 Jahren bekannt. Selbst der Vatikan hat ihn als Messwein auserkoren. Die weiße Muskattraube bildet den größten Anteil der Rebsorten, welche auch unter den Bezeichnungen Muscat de Fronignan oder Gelber Muskateller bekannt sind. Darüber hinaus zählt der Vinsanto zu den bekannten Dessertweinen. Dieser natürlich süße Weißwein zeichnet sich durch ein vollmundiges Aroma aus, welches Noten von Rosinen und Aprikosen sowie lieblichen Gewürze wie Zimt enthält.